Obdachlosigkeit in der Schweiz - alles halb so schlimm?

Auch in der reichen Schweiz haben mehrere tausend Menschen keine eigene, feste Wohnung. Durch die Corona-Pandemie hat sich das Problem deutlich verschärft. Auf dieser Seite erfahren Sie, was Obdachlosigkeit bedeutet, wie relevant das Problem in der Schweiz ist und wie die Heilsarmee Obdachlosen beisteht. Schreiben wir gemeinsam Geschichte und verbannen Obdachlosigkeit aus dem 21. Jahrhundert.

Wie wird Obdachlosigkeit definiert?

Nur wer eine Unterkunft hat, die als Zuhause dient, kann wieder würdevoll am Leben teilnehmen.

Was sind die Gründe für Obdachlosigkeit?

Die Gründe, warum man seine Wohnung verliert, sind sehr verschieden: langjährige Sucht, Jobverlust und Langzeitarbeitslosigkeit, volljährige Jugendliche, die von den Eltern auf die Strasse gestellt werden, psychische Krankheit, der Tod einer nahen Bezugsperson oder Scheidung. Meist sind es mehrere Stützen, die im Leben einer Person instabil werden, oder wegbrechen: Familie, Freunde, Beruf, Gesundheit.

Weitere Fakten zu den wichtigsten Fragen rund um Obdachlosigkeit.

Was macht die Heilsarmee für Obdachlose?

An verschiedenen Standorten in der Schweiz leistet die Heilsarmee Hilfe für obdachlose Menschen. Das Ziel ist immer, die Menschen von der Strasse zu holen und die bestmögliche, schrittweise Normalisierung einzuleiten. Ein Leben auf der Strasse raubt den Betroffenen die Hoffnung und Würde, oftmals auch die Selbstachtung. Mit sozialer Wärme und praktischen Angeboten versuchen wir diesen Menschen den Alltag zu erleichtern.

Sozialberatung

In unseren Sozialberatungsstellen erhalten Obdachlose und Passanten unkompliziert Hilfe und ein offenes Ohr.

Notschlafstellen und
Passantenheime

In über 15 Notschlafstellen schweizweit können Menschen ein warmes Bett für die Nacht beziehen.

Lebensmittelabgaben und Cafés

In einigen Städten bieten wir auf der Strasse lebenden Menschen Lebensmittelabgaben, Take-Aways und Kaffeestuben, wo sie einfach mal Ruhe tanken können.

Wie viele Obdachlose gibt es?

weitere Fakten

Obdachlosigkeit betrifft uns alle - Lassen Sie sich informieren!

Erfahren Sie mehr über das Thema Obdachlosigkeit in unserer E-Mail-Serie.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Machen Sie auf das Thema Obdachlosigkeit aufmerksam ...

Gino Brenni, Heilsarmee
Gino Brenni Digital Marketing Heilsarmee

Obdachlosigkeit gehört der Vergangenheit an!

Begleiten Sie uns auf eine besondere Stadtführung.

Obdachlosigkeit: zwei Lebensgeschichten aus der Heilsarmee

Neuste Artikel zum Thema Obdachlosigkeit

Entdecken Sie hier unsere neusten Artikel zum Thema Obdachlosigkeit.

Mehr Artikel

Haben Sie Anregungen oder Bemerkungen zum Thema Obdachlosigkeit? Schreiben Sie einen Kommentar auf die Seite!

Zeige 1 comment

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

    This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

  • Zihlmann encarna

    El problema en Suiza actualmente es que no hay más control en las fronteras de Suiza,la policía en Suiza ya no controlan las aduanas de control que existen en Suiza,por lo tanto actualmente entran muchos mendigos y gente sin papeles,para pedir dinero como si fuera un trabajo,dentro de poco,no vamos a poder caminar por las aceras de las calles en Suiza ➡

Zitierte Quellen:

(1) Fabian, Carlo; Müller, Esther; Zingarelli, Jacqueline & Daurù Andreas. (Hrsg.). (2020). Housing First. Ein (fast) neues Konzept gegen Obdachlosigkeit. Verein für Gassenarbeit Schwarzer Peter; Schweizerische Gesellschaft für Sozialpsychiatrie, Sektion Deutschschweiz & Stiftung Pro Mente Sana. Basel & Zürich.

(2) We Need to Talk About Homelessness
Katalog zur Ausstellung im Künstlerhaus Palais Thurn und Taxis Bregenz: 19. März bis 2. Mai 2021.

Obdachlosigkeit auf unseren Social Media Kanälen

Weitere Beiträge zum Thema Obdachlosigkeit finden Sie auch auf unseren Social Media Kanälen

Heute ist #worldhomelessday !
Und wir starten unsere Kampagne zum Thema Obdachlosigkeit. Warum? Weil Obdachlosigkeit längst der Vergangenheit angehören sollte. Das symbolisiert auch die Statue des letzten Obdachlosen der Schweiz. Erfahre im Video, wie Passanten in Basel auf die Statue und auf unsere Vision reagieren. Was würdest du machen, damit Obdachlosigkeit besiegt wird?

Aujourd'hui, la Journée mondiale du #worldhomelessday !
Et nous lançons notre campagne sur le sans-abrisme. Pourquoi ? Parce que le sans-abrisme devrait appartenir au passé depuis longtemps. C’est ce que symbolise la statue du dernier sans-abri de Suisse. Regardez la vidéo pour voir comment les passants à Bâle réagissent à la statue et à notre vision. Que ferais-tu aujourd’hui pour que le sans-abrisme appartienne au passé ?

#worldhomelesday2021 #heilsarmee #armeedusalut #doingthemostgood
...

16 0

Facebook Posts

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
This message is only visible to admins.
Problem displaying Facebook posts. Backup cache in use.
Error: Please reduce the amount of data you're asking for, then retry your request
Type: